Kirchspiel Großschwabhausen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home » Kirchgemeinden » Isserstedt » Geschichtliches zur Isserstedter Kirche

Geschichtliches zur Isserstedter Kirche

E-Mail Drucken PDF

iss2_web

Wegen seiner besonders wertvollen Orgel von Christian Gerhard (Dorndorf) aus dem Jahre 1822 war in der vergangenen Jahren mehrfach von Isserstedt und seiner Kirche zu hören und zu lesen. Im 180. Jahr ihres Bestehens konnte nunmehr diese Orgel nach einer aufwändigen Restauration neu erklingen. Die Kirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde  im 18. Jahrhundert durchgreifend umgebaut. Das Innere ist schlicht, zwei Emporen umlaufen an drei Seiten die Kirche. Der Kanzelaltar mit seinem hohen und schlanken Säulenpaar verstärkt die hohe Raumwirkung. In den Jahren von 2007 bis 2010 konnten die alten Kirchenfenster, die 200 Jahre ihren Dienst getan hatten,  komplett erneuert werden. So wird die Kirche durch die hohen, im Barocken Stil erbauten Fenster wieder neu von Licht durchströmt.